1 x Westkap und zurück

18. September 2019 Posted by admin

Moinsen,

wir sind zurück aus unserem Sommerurlaub, den wir in diesem Jahr mit einem Roadtrip zum Westkap (Cabo da Roca) in Portugal verbracht haben. In diesem Jahr waren wir mal wieder zu viert und mit zwei Bussen unterwegs, denn Susanne und Nils haben uns mit Ihrem “neuen” Camper begleitet ;) .

190915_portugal_0048_2019_08_26 09_25_47

Vor gut drei Wochen ging es am Freitag los bis kurz vor die niederländische Grenze. Am Samstag haben sich dann unsere Mitstreiter zu uns gesellt und es ging nach Holland auf einen Campingplatz. Leider hat es auf diesen ersten Kilometern das Pilotlager bei unseren Freunden zerlegt und so haben wir “schnell” mal das Getriebe raus genommen und Pilotlager nebst Kupplung und Ausrücklager erneuert (Nils hatte vorsorglich die Teile bereits eingepackt und die ganze Aktion hat dann tatsächlich nur 2,5 Std. gedauert ;) ).

190915_portugal_0014_2019_08_24 16_27_45

Ab Sonntag sind wir dann relativ problemlos durch Frankreich und Spanien gegondelt. In Spanien haben wir im Nationalpark Picos de Europa einen Tag Pause eingelegt und sind vom Auto auf ein Kanu umgestiegen ;) .

190915_portugal_0369_2019_08_29 13_22_34

Ende der ersten Woche ging es dann nach Nordportugal und dann einmal quer durchs Land durch diverse Nationalparks und das höchste Gebirge (Serra da Estrela) an die Atlantikküste.

190915_portugal_0791_2019_09_01 10_32_01

Am Montag der zweiten Woche haben wir dann das Westkap erreicht. 

190915_portugal_1267_2019_09_03 12_43_25

Unsere Route führte uns die Atlantikküste entlang bis nach Sagres und schließlich an die Küste der Algarve. 

190915_portugal_1545_2019_09_05 13_42_21

Kurz vor Faro haben wir uns dann entschlossen im portugiesischen Hinterland nochmal bis in den Norden zu fahren und uns den nördlichsten Nationalpark Peneda-Geres nochmal anzuschauen.

190915_portugal_2264_2019_09_09 15_41_13

Zwischendurch haben wir uns natürlich wieder einiges angesehen, unter anderem das Kloster Mosteiro de Alcobaca und den Wallfahrtsort Bom Jesus do Monte.

190915_portugal_1080_2019_09_02 13_55_01

 

190915_portugal_2165_2019_09_09 11_44_12

Abfahrt in Richtung Spanien und Frankreich war dann am Dienstag der letzten Woche. Auf der Heimreise haben wir dann noch einen Tag Pause an der französischen Atlantikküste gemacht.

Alles in allem eine tolle Tour, das portugiesische Hinterland ist äußerst abwechslungsreich und bietet wirklich tolle unterschiedliche Landschaften. Die Küste ist traumhaft schön, war uns aber doch meist zu voll und zu touristisch. 

Neben der o.g. größeren Reparatur haben beide Busse die rd. 8.200 km Gesamtstrecke gut überstanden. Diesel wurde reichlich verfeuert, obwohl wir nicht an jeder Tankstelle welchen bekommen haben ;) .

190915_portugal_1931_2019_09_08 13_04_47

Bei Dumbo ist in der 1. Woche eine Lenkmanschette gerissen (1 Jahr und rd. 15 tkm alt, das Mistding) – der mit Kabelbindern und Panzertape um die Manschette gewickelte Gefrierbeutel hat aber die restlichen 6 tkm bis nach Hause gehalten ;) . Außerdem hat das Öleinfüllrohr zwischen Kunststoff und Metallteil angefangen Öl zu entlassen, auch dieser Mangel wurde mit etwas Dichtmasse, Kabelbindern und Panzertape geflickt und hält ebenfalls noch… außerdem ist eine Glühbirne durchgebrannt :-) .

Die Tour mit Susanne und Nils hat wieder ausgesprochen viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den nächsten Roadtrip mit den beiden. Eine Auswahl unserer Fotos habe ich Euch hier zusammengestellt, viel Spaß beim anschauen ;) .

  • Navigation

  • Neuigkeiten

  • Archiv

  • Translator

    EnglishSpanishFrenchNorwegianSwedishDanishItalianPortugueseRussianGerman
  • Folgt uns doch auch auf: