Posts Tagged: ‘Schweden’

4 Tage Schweden

1. Juni 2022 Posted by admin

Moin,

das lange Wochenende über Christi Himmelfahrt (oder auch Vatertag genannt 😉 ) ist vorüber und es war ein absolutes Superwochenende 😉 , denn ich bin zusammen mit guten Freunden für die 4 Tage nach Südschweden gefahren (Jessica musste leider arbeiten, daher war ich mal wieder alleine mit unserem Dumbo unterwegs).

Unterwegs in Südschweden

Am Mittwoch ging es abends los über die erste der beiden großen Brücken in Richtung Schweden auf einen Wohnmobilstellplatz am Hafen von Reersö, Dänemark. Nach einer ersten erholsamen Nacht sind wir dann, als kleine Kolonne, rüber nach Südschweden bis nach Ryd und haben dort den Autofriedhof Kyrkö Mosse besucht.

Autofriedhof Kyrkö Mosse

Nach einem herrlichen Abend mit Lagerfeuer und Seeblick ging es am Freitag in den Nationalpark Norra Kvill nördlich von Vimmerby auf eine schöne kleine Wanderung.

Nationalpark Norra Kvill

Am Samstag sind wir dann wieder Richtung Süden in den Nationalpark Store Mosse, um uns ein bisschen die Beine zu vertreten und die Moorlandschaft zu erkunden.

Nationalpark Store Mosse

Ich habe mich in den vier Tagen wirklich erholt, denn es hat sich angefühlt als wäre man mindestens eine Woche unterwegs gewesen. Es ist natürlich auch sehr entspannt einfach hinter Nils und Susanne her zufahren und den ganzen Tag die Landschaft zu genießen und sich um nichts zu sorgen 😉 .

Es hat mal wieder unheimlich viel Spaß gemacht mit zwei Bussen unterwegs zu sein, danke an meine Mitreisenden!!!

Reisegruppe Südschweden

Dumbo lief erste Sahne und es gab überhaupt keine Probleme auf den rd. 2.000 km Fahrt. Noch ein paar Bilder von der Tour sind hier zu finden (insbesondere der Autofriedhof hat es mir natürlich angetan 😉 ).

zurück aus Schweden…

9. Juli 2021 Posted by admin

Moin,

wir sind zurück aus unserem Frühjahrsurlaub (schon fast 2 Wochen wieder), den wir in Schweden, und dort in erster Linie nördlich des Polarkreises, verbracht haben.

Schon wieder Schweden? Ja, es war Anfang Juni einfach noch die beste, weil entspannteste, Lösung für einen Roadtrip. Und so sind wir für gute 2 Wochen aufgebrochen, um ein paar bislang noch nicht besuchte Ecken Schwedens zu entdecken.

Irgendwo am Vättern See

Da wir bereits mehrfach die E45 und die E4 in Schweden gefahren sind, haben wir uns diesmal fast ausschließlich durchs Landesinnere geschlängelt und sind die s.g. Bergslagsdiagonalen in Richtung Norden gefahren.

In der ersten Woche konnten wir dann den Polarkreis bei Jokkmokk überqueren und von da an war Polartag und 24 Stunden Sonne angesagt, ein unbeschreibliches und wahnsinnig tolles Gefühl.

Unsere Route führte uns zunächst Richtung Kiruna und dann weiter bis zur nördlichsten Spitze Schwedens (Karesuando).

Mitternachtsonne bei Karesuando

Gegen Ende der ersten Woche sind wir dann in Payala an der finnischen Grenze gelandet.

Kurz vor Payala

Von dort ging es dann nochmal quer durch Lappland in Richtung Nationalpark Stora Sjöfallets.

Auf dem Weg zum Nationalpark Stora Sjöfallets

In der zweiten Woche sind wir langsam wieder Richtung Süden und haben einen kleinen Abstecher auf den s.g. Vildmarksvägen gemacht, ein absoluter Traum ist dort die Strecke durchs Fjäll.

Bei Klimpfjäll

Insgesamt sind rd. 6.500 km auf den Tacho gekommen. Einzige Panne war ein gerissener Wasserstandsgeber, den wir durch einen älteren Typ (hatten wir noch in der Sammelkiste dabei 😉 ) und etwas Kabelgebastel, ersetzen konnten… Glück gehabt 😉 .

Beeindruckend fanden wir, wie abwechslungsreich Schweden dann doch sein kann, insbesondere die Abstecher in Richtung Abisko, Nationalpark Stora Sjöfallets und den Vildmarksvägen haben uns sehr gefallen.

Entsprechend viele Fotos haben wir diesmal mitgebracht, ich hoffe Sie machen Euch ein bisschen Freude und vermitteln einen Eindruck der Vielseitigkeit dieses immer wieder bereisenswerten Landes. Das Fotoalbum findet Ihr wie immer im Archiv bei Dumbo, oder direkt hier 😉 .

Abschlusstour Schweden 2020

1. November 2020 Posted by admin

Moinsen,

nach unserem Saisonabschlusstreffen in Dänemark am letzten Wochenende hatten wir noch eine Woche Urlaub und sind deshalb am Sonntag nochmal rüber nach Schweden.

Überwiegend haben wir uns in Südschweden im Landesinneren aufgehalten und sind an den ersten Tagen der Woche über Simrishamn und Karlshamn an der Küste entlang Richtung Norden gefahren.

Anschließend ging es über Lessebo bis nach Västervik und von dort dann über Växjö und Ljungby wieder zurück. Am Mittwoch sind wir mal einen Tag auf Öland gewesen, aber das Wetter war so schlecht (stürmisch und regnerisch), dass wir lieber geschützt im Wald stehen wollten 😉 .

Vor dieser Tour hatten wir noch unser Getriebe verlängern lassen und ein 4,14er Diff eingebaut. Damit ist die Drehzahl in allen Gängen nochmal um rd. 200 U/min gesunken, was ein deutlich ruhigeres und entspannteres Fahren ermöglicht.

Alles in allem sind rd. 2.200 km auf den Tacho gekommen und die Umbauten des Jahres (AAZ mit Wllk und verlängertes Getriebe) haben sich bezahlt gemacht, der Bus läuft schön ruhig und mit ausreichend Leistung in allen Lagen. Wir freuen uns also auf das nächste Jahr, denn ab heute steht Dumbo in seinem wohl verdienten Winterlager 😉 .

Noch ein paar Fotos von unserer Abschlusstour findet Ihr wie immer hier.

  • Navigation

  • Neuigkeiten

  • Archiv

  • Folgt uns doch auch auf: